Inversionswetterlage – Oben warm und sonnig, unten kalt und neblig

Die Inversionswetterlage

Es gibt nichts fieseres als dieser elend graue Eindruck im Winterhalbjahr. Keine Emotion beim Wetter. Keine Sonne. Kalt. Dieser unsägliche Hochnebel. Schuld daran ist die Inversionswetterlage. Aber was genau bedeutet das eigentlich, was genau ist diese Inversion?

Natürlich ergibt es sich, dass ganz andere Wetterereignisse auch mit der Inversionswetterlage tangieren.

Beim Altweibersommer und dem goldenen Oktober spielt manchmal eben auch die Thematik oben warm, unten kalt eine große Rolle.

Über dem Hochnebel auf 800 Meter Höhe.

Über dem Hochnebel strahlt die Sonne. Die Inversionswetterlage sorgt für milde Temperaturen auf den Bergen.